Für die Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klasse B mit der Besonderheit „Begleitetes Fahren mit 17“ musst du mindestens 17 Jahre alt sein. Maximal 6 Monate vorher kannst
du mit der Fahrausbildung anfangen. Um am „Begleitetes Fahren mit 17“ teilzunehmen,
brauchst Du mindestens einen Begleiter. Dieser muss folgende Bedingungen
erfüllen:
- Mindestens 30 Jahre alt
- Mindestens 5 Jahre im Führerscheinbesitz der Klasse B
- Höchstens 3 Punkte im Verkehrszentralregister

Theorie (Vorbereitung auf die theoretische Prüfung)
Pflichtumfang sind Grundstoff 12 Std. (je 90 Min.) und 2 Std. Spezialstoff (je 90 Min.)

Mo + Mi

19:00 bis 20:30 Uhr

Kaulbachstr. 68

12247 Berlin

Di + Do

19:00 bis 20:30 Uhr

Osdorfer Str. 93f

12207 Berlin

Prüfung 30 Fragen (20 Fragen Grundstoff + 10 Fragen Spezialstoff)

Praxis (Vorbereitung auf die praktische Prüfung)

Grundausbildung gemäß Fahrschüler-Ausbildungsordnung.
Die
Anzahl der Fahrstunden richtet sich nach den Lernfortschritten.

Besondere Ausbildungsfahrten (Sonderfahrten)
5 Std. (je 45 Min.) auf Bundes- oder Landstraßen
4 Std. (je 45 Min.) auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen
3 Std. (je 45 Min.) bei Dämmerung oder Dunkelheit

Prüfung 45 Minuten

Wenn Du die Prüfung erfolgreich bestanden hast, bekommst Du eine „Prüfbescheinigung“,
auf der sind auch die Begleiter vermerkt, und die Probezeit beginnt
.

Wichtig! Die Prüfbescheinigung:
- ist wie der Führerschein mitzuführen
- nur bei den eingetragenen Begleitern darfst du ans Steuer (Ausnahme Klasse AM)
- ist bis zu deinem 18. Geburtstag gültig

Begleiter ist während der Fahrt ausschließlich Ansprechpartner  und darf nicht aktiv
ins Fahrgeschehen eingreifen.